Start

Die App

Bedienung und Steuerung

Intelligente Licht-, Heizung-, Multimedia- und Alarmsteuerung unabhängig vom Aufenthaltsort per Fingerdruck – knXpresso ist als intuitive Bedienoberfläche das multifunktionelle Herzstück zur Visualisierung und Kontrolle Ihrer intelligenten Gebäudetechnik mit individuellen Erweiterungsmöglichkeiten. Es verbindet Ihr KNX-System mit ihrem Tablet und Smartphone.

Es ist keine zusätzliche Hardware nötig und verbindet sich über Ihr vorhandenes KNX-IP-Interface mit Ihrem KNX-System.
Oder Sie erwerben KNX-IP-Interface von knXpresso.

Die gesamte Menüführung ist trotz des großen Funktionsumfangs intuitiv angelegt, Aktionen werden via Tablet oder Smartphone raumspezifisch oder raumübergreifend bis zur gesamten Gebäudeautomatisierung ausgeführt.

Die Bedienoberfläche lässt sich auch komplett individuell auf Ihr Heim und Design anpassen.


 

 

Weiterlesen …

Intuitive Bedienung

Durch verschiedene Elemente wie Schieberegler, Umschalter oder EIN/Aus können verschiedene Bedienungen realisiert werden.

Lichtstimmungen

Durch Szenen und Szenenauslösungen können mit einem Bedienelemente oder KNX-Taster mehrere Lichtquellen gleichzeitig geschaltet werden. Dies auch ohne Änderungen an der Gruppenadressen-Struktur

Farbkreis-Regler

Hiermit kann sehr einfach eine Farbe bei RGB-Leuchtmitteln eingestellt werden.

Integration von Philips Hue

Durch diese Möglichkeit kann das Philips Hue System in die KNX-Anlage fest integriert werden.

Verschiedene Bedienelemente

Beschattung kann über Schieberegler, Buttons mit und ohne langer/kurzer Tastendruck bedient werden.

Absolute Positionierung

Positionen über Prozentwerte können auch angefahren werden. Vorausgesetzt der Aktor unterstützt dies.

Endlagen und Positionen

Durch Ausgabeelemente kann dies angezeigt werden.

Temperaturanpassung

Durch verschiedene Bedienelemente wie Plus/Minus Taste oder Schieberegler kann die gewünschte Raumtemperatur eingestellt werden. Außerdem kann die aktuelle Temperatur angezeigt werden.

Einzelraumregelung

Durch Logiken können Heizkreise bei mehreren geöffneten Fenstern gesperrt werden. Außerdem kann eine automatische Betriebsartenumschaltung z.B. bei Abwesenheit oder Nacht realisiert werden.

Sprachausgabe bei Ereignissen

In jeder Szene kann auch zusätzliche eine Sprachausgabe mit einem beliebigen Text ausgegeben werden. Hierzu wird die vorinstallierte Sprache von Android genutzt.

Unterstützung Amazon Alexa

Es ist ein eigener Alexa-Skill verfügbar. Die Anmeldung für Amazon erfolgt direkt in knXpresso nach Aktivierung des kostenlosen Skills knXpresso. Die Alexa Gerätenamen werden bei der Parametrierung von knXpresso festgelegt.

Benachrichtigungen

Senden einer Nachricht via Email, SMS oder Anruf (Abhängig vom Android-Gerät). Außerdem lässt sich der Akkustatus, Netzwerkverbindung und Spannungsversorgung des Android-Geräts überwachen.

Einbindung von Drittsystemen²

Integration von IP-Kameras, digitalen Türschlössern (z.B. Nuki) und IP-Türsprechanlagen.

Anwesenheitssimulation

Durch Szenen und Zeitaufträge lassen sich Anwesendheitssimulationen (z.B. Einschalten verschiedener Lichtquellen) umsetzen.

Alarmmeldeanlage

Durch Logiken und Szenenauslösungen kann mit der vorhandenden KNX-Sensorik eine umfangreiche Alarmanlage realisiert werden. Für die Bedienung sind einzelne Bereiche in der App mit Passwortschutz möglich. Außerdem können zentrale Funktionen beim Verlassen des Gebäudes erstellt werden.

Ansteuerung über IP-Befehle

Alle Geräte die sich direkt über eine URL im Browser ansteuern lassen, werden unterstützt.

Ansteuerung von Sonos-Geräte

Verfügbar sind Play, Pause, Vor und Zurück.

Verbindung zu KNX-Geräte

Durch Szenenauslösungen und Szenen lassen sich die Komponenten miteinander verbinden.

Einbindung in Szenen

Dadurch können Lichtquellen oder anderen Szenarien mit Audio/Video verbunden werden.

Wert-Zeit-Diagramme

Es können bis zu 5 Datentypen in einem Diagramm angezeigt werden. Außerdem wird der Inhalt der Datentypen in einem Archiv gespeichert.

Anzeigen von Verbrauchswerten

Es werden alle gängigen Datentypen unterstützt und Ausgabe kann optional auch mit einem Umrechnungsfaktor und Einheit versehen werden.

Rechnen und Umwandlung

Es stehen verschiedene Datentypenumwandlungen zur Verfügung und mit Datentypen kann auch gerechnet werden (z. B. Verbrauch in Euro)

Ereignissteuerung

Auf verschiedene Ereignisse kann vielfältig reagiert werden.

Szenen und Zeitaufträge

In Szenen können mehre Aktionen zeitlich verzögert oder zeitgleich ausgeführt werden. Über die Zeitaufträge können außerdem Szenen zu einer voreingestellten Tag und Zeit ausgeführt werden.

Szenenauslösung und Logiken

Bei Zustandswechsel oder bei einem erwartenden Wert können Aktionen gestartet werden. Außerdem sind mit Hilfe der Hysterese-Funktion auch Schwellwerte realisierbar. Mit den Logik-Gattern lassen sich UND/ODER Verknüpfungen von Gruppenadressen umsetzen.

Zeitserver

Die knXpresso App stellt die Uhrzeit und das Datum des Android-Geräts auf den KNX-Bus bereit.

Android-Sensorik

Folgende Sensorik kann vom Android-Gerät für verschiedene Aufgaben verwendet werden: Frontkamera mit Bewegungssensor, Nähungssensor, Helligkeitssensor, Battteriestatus in %, Lautstärke-Tasten.


Die Funktionalität der Tablets wird nicht nach einer ETS-Parametrierung gesondert durchgeführt, sondern ist Bestandteil des ETS Projektes. Jedes Tablet wird in der ETS wie ein normales KNX-Gerät (Aktor oder Sensor) integriert. Das Tablet (knXpresso App) bekommt eine physikalische Adresse und wird auch über die ETS mit der Anwendung (Applikationsprogramm) geladen.

Das Erstellen der knXpresso Anwendung erfolgt über ein GUI in der ETS, wobei das Aussehen der einzelnen Seiten (z.B. Räume oder Funktionsseiten wie Heizung, Rollos, Alarmanlage etc.) schon den Seiten der App auf dem Tablet entsprechen.

Das Verbinden der Bedienelemente einer Visualisierungsseite mit den Gruppenadressen des Projekts wird zu einem Kinderspiel.
Die einzelnen Tablets werden nach dem Programmieren der physikalischen Adressen über ein KNX IP-Interface direkt aus der ETS4 oder ETS5 mit den erstellten Applikationsprogramm (knXpresso App Anwendungen) geladen.

Selbstverständlich sind alle gängigen Android Geräte (Tablets/Handys) ab der Version 4.1.1 verwendbar und auch remote einsetzbar.

Neben dem Einsatz in Einfamilienhäusern oder Wohnungen, ist diese Art der Bedienung und Visualisierung besonders in gewerblich genutzten Gebäuden, Arztpraxen, Kanzleien etc. von Vorteil.

Eine solche Installation reduziert drastisch die Anzahl der benötigten Schalter/BCU Kombinationen, erhöht die Übersichtlichkeit der Bedienelemente einzelner Räume, sorgt für mehr Sicherheit und einen spürbaren Mehrwert.

Neben der Möglichkeit Szenen und zeitgesteuerte Aufträge auf den Tablets zu erstellen, können auch Email Benachrichtigungen für alle Arten von Grenzwertverletzungen, Alarmzuständen usw. erstellt werden.

Natürlich sind neben der knXpresso Anwendung alle anderen Funktionen eines Tablets verfügbar.


Alle Funktionen sind abhängig von den verwendeten KNX-Geräten. Einbindung von neuen Funktionen oder weitere Nicht-KNX-Systeme gerne auf Anfrage per Email.
² Voraussetzung ist die Unterstützung von HTTP-Anfragen.
³ Dateien als *.png oder *.jpg

 

 


 

 

Screenshots …

 

 

Hardware

Die App knXpresso funktioniert hersteller-unabhängig. Allerdings kann auch optional unsere Hardware über eine Angebotsanfrage oder über  erworben werden.

KNX-IP-Interface oder KNX-IP-Router

Interface und Router sind baugleich

 

Details
  • Lizenzierung der knXpresso-App erfolgt automatisch über die Hardware.
  • Gleichzeitiger Betrieb von 4 Android-Geräten mit der knXpresso-App (Beliebig viele parametrierbar)
  • Standard KNX-IP-Interface mit 4 Tunnelverbindungen
  • Spannungsversorgung über KNX-Bus
  • Verbindung zwischen App und KNX optional über das sichere TCP/IP-Protokoll
  • 4 Verbindungen gleichzeitig
  • Busprogrammierung über ETS
  • „Long Frame“ Unterstützung für ETS5
  • Weboberfläche mit Geräteinfo und Firmware-Updater
  • IP Adressvergabe manuell oder automatisch (DHCP)
  • Jedes Gerät im Bussystem kann mit der ETS für Parametereinstellungen, Inbetriebnahmen, Visualisierungen und Diagnose erreicht werden
  • Installationsmodul für 35mm Hutschienen (DIN, TH35)
  • Datenbank ab ETS3.0d
  • KNX-zertifiziert und CE-konform
  • Nur beim Router: Linienkoppler-Funktionalität

 

 

Tablet-Halterung

Verfügbar ab 11/2018

 

Details
  • Für nahezu jedes 10.1 Zoll Tablet geeignet
    (Max. Außenmaße des Tablets: H=173mm / B=262mm / T=11mm)
  • Kabelführung von zwei Seiten verbunden mit einer Nut an der Rückseite
  • Farbe: Weiß glänzend (RAL 9010)
  • Materialstärke der Abdeckung: 4 mm
  • Abdeckung und Unterteil halten selbstständig durch die kleinen zwei Eingriffe an jeder Seite

 

 

Downloads

FAQ

 

Wie viele Android-Geräte können mit knXpresso betrieben werden?

Theoretisch können beliebig viele Android-Geräte mit knXpresso betrieben werden. Allerdings wird pro Android-Gerät eine Tunnel-Verbindung benötigt. An einem knXpresso IP-Interface oder Router können vier Geräte gleichzeitig betrieben werden, da vier gleichzeitige Tunnel-Verbindungen möglich sind.

Wie erfolgt die Lizenzierung?

Automatisch über das knXpresso KNX-IP-Interface oder Router. Alternativ kann eine Einzellizenz erworben werden, wenn ein anderes KNX-IP-Interface/Router genutzt wird. In diesem Fall wird die Geräte-ID des Android-Geräts (siehe App-Einstellungen) für die Erstellung des Lizenzschlüssels benötigt.

Wie übertrage ich ohne ETS eine neue Parameter-Datei?

Durch Einfügen der exportierte Datei „knXpresso_UI.xml“ in den Ordner _knxpresso auf deinem Android-Gerät ein (z.B. per USB oder FTP) kann ebenfalls die Parameter-Datei übertragen werden.

Ist ein Fernzugriff mit knXpresso möglich?

Ja, über eine VPN-Verbindung vom Android-Gerät zum Router oder über eine Portfreigabe am Router/Firewall (unsicher).

Kann knXpresso auch mittels Browser genutzt werden oder ist die App auch für iOS verfügbar?

Dies befindet sich in der Planung.

Was geschieht, wenn ein Android-Gerät ausfällt?

Es ist möglich ein zweites Android-Gerät mit identischer Konfiguration parallel zu betreiben. Somit wird ein redundanter Betrieb ermöglicht.

Was geschieht bei einem Stromausfall?

Wie jedes andere KNX-Gerät auch, ist es außer Funktion. Da in der Regel das Android-Gerät einen Akku besitzt, ist es möglich eine Benachrichtigung über SMS/Email zu senden, wenn es zu einem Netzausfall gekommen ist.

Welche Android-Version benötigt knXpresso?

Ab der Version 4.1.1 kann knXpresso verwendet werden.

Die entsprechende Gruppenadresse bei der Parametrierung fehlt. Welche Ursache kann es haben?

Entweder die Gruppenadresse ist mit keinem anderen Kommunikationsobjekt des KNX-Geräts verbunden oder der DPT-Typ stimmt nicht mit dem verwendeten Element überein.

Wie kann die vorhandene Gruppenadressen-Struktur für die Parametrierung ohne ETS verwendet werden?

In der ETS ist es möglich in dem Projekt unter Extras auf „OPC exportieren“ die Gruppenadressen-Struktur zu speichern. Diese *.esf-Datei kann im Dialog „Gruppenadressen suchen“ angezeigt werden.

Können die Parameterdateien im Ordner _knxpresso auf dem Android-Gerät auch mit einem anderen Programm angepasst werden?

Ja die Parameterdateien können mit einem normalen Texteditor bearbeitet werden. Wir empfehlen den Editor Notepad++.

Die Szenendatei wurde fälschlicherweise verändert. Wie kann die vorherige Version wiederherstellt werden?

Bei jeder Änderung in den Szenen oder Szenenauslösung wird vorher eine Sicherung erstellt. Die Datei knXpresso_Scene.bak wird im Ordner _knxpresso des Android-Geräts abgelegt und ist die Sicherung. Zum Wiederherstellen muss die Datei „knXpresso_Scene.xml“ gelöscht werden und „bak“ in „xml“ umbenannt werden.

Leider versteht die Sprachsteuerung manche Befehle nicht immer.

Vergebe bei der Parametrierung einen anderen eindeutigeren Gerätenamen für Amazon Echo oder benenne das Gerät in deiner Alexa-App um.

Wie können Rolläden mit der Sprachsteuerung Alexa gesteuert werden?

Leider hat Amazon Rolläden/Jalousien noch nicht implementiert. Aber mit einem Trick über Absolutwerte, sofern es dein Aktor unterstützt, und dem Schieberegler mit entsprechenden Echo-Namen können Rolläden bewegt werden (z.B. „Setze Fenster 1 auf 50%).

Können über KNX-Taster Sonos-Geräte gesteuert werden?

Ja, indirekt über die Szenenauslösung.

Das Android-Gerät und die KNX-IP-Schnittstelle sind mit dem gleichen Netzwerk verbunden. Ein Verbindungsaufbau zu KNX kommt aber trotzdem nicht zustande.

1. Lösungsvorschlag: Wenn knXpresso nach dem Installieren das erste Mal gestartet wird, sucht die App automatische nach KNX-Schnittstellen. Wird eine Schnittstelle gefunden, werden die Verbindungsparameter im Ordner _knxpresso abgelegt. Änderen sich nun die Netzwerkeinstellungen, muss erneut nach einer Schnittstelle gesucht werden. Um die Suche neu zu erzwingen, muss die Datei knXpresso_Com.xml im Ordner _knxpresso auf dem Android-Gerät gelöscht werden. Nach einem erneuten Starten von knXpresso wird nach einer verfügbaren Schnittstelle gesucht.
2. Lösungsvorschlag: Ist eine freie Tunnelverbindung verfügbar? Im Webinterface der knXpresso-Schnittstellen (Router oder Interface – http://IP-der-Schnittstelle:8080) kann dies kontrolliert werden. Bei anderen KNX-Schnittstellen mit nur einer Tunnelverbindung sollte geprüft werden, ob eine andere Anwendung die Tunnelverbindung belegt (z.B. Gruppenmonitor der ETS aktiv?)

 

 

 

 

Über uns

 

Was ist knXpresso?

Ein Grund für die Erstellung von knXpresso war, die Anzahl der Schalter/BCU Kombinationen in den einzelnen Räumen eines Projektes auf ein Minimum zu reduzieren. Auf der Basis einer KNX Home-Automation sollen im Idealfall alle Aktionen über Android Tablets erfolgen. Anstelle von Schalterleisten in den Räumen werden entsprechende Tablets in Augenhöhe installiert. Die Aktionen, welche über ein Tablet eines Raumes erfolgen, sind entweder raumspezifisch, raumübergreifend oder gar bis hin zur gesamten Hausinstallation möglich.

Was zeichnet uns aus?

Einfache und schnelle Konfiguration von Bedienoberflächen auch für Elektroinstallateure mit wenig KNX- Praxis und erfahrenen KNX Endanwendern.

Eine Konfiguration eines ETS Projektes kann auch am Schreibtisch eines Elektrounternehmens oder Planungsbüros erfolgen und die kundenspezifischen Tablets aus der Ferne geladen werden.

Somit können Kosten gespart werden, was besonders bei Änderungen im laufenden Betrieb eine schnelle und günstige Lösung darstellt.
Szenen und Zeitaufträge können auch von einem Endanwender mit etwas KNX Erfahrung selbst definiert oder geändert werden. Kostenlose Zusatzsoftware bietet dem Anwender die Möglichkeit selbstständig Änderungen an der Bedienoberfläche mit dem „Stand Alone“ Tool, also ohne ETS durchzuführen. Es wird kein Server zur Vorhaltung von KNX Daten benötigt.

Mit knXpresso haben Sie vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten der Bedienoberfläche, insbesondere in Bezug auf Farbe, grafisches Aussehen und logischem Aufbau der einzelnen Seiten. Das Aussehen der Bedienelemente einer Seite kann entweder durch die internen Grafiken des ETS/Stand Alone Tools oder aber auch durch selbst erstellte oder erworbene Grafiken erfolgen, wobei auch ein firmenspezifisches Corporate Identity ermöglicht wird.

Sogar ein fast schalterloses Haus wird denkbar, durch freie Gestaltung der Bedienoberflächen.

 

 

Zielgruppe dieser Lösung?

Mit knXpresso sollen Elektroinstallationsbetriebe, Planungsbüros und auch Endanwender eine zeitgemäße Variante der KNX Installation anbieten bzw. anwenden können. Die Mehrkosten für die Tablets mit den Wandbefestigungen, Stromversorgungen und den knXpresso Apps werden durch den Wegfall der meisten Schalter/BCU Kombinationen, sowie für überflüssig gewordene teure KNX Controller (Szenen, Zeit, Logik) kompensiert.

Auch für KNX erfahrene Endanwender ist diese Bedien- und Visualisierungs-App ein Gewinn. Eine kostengünstige Erweiterung und Mehrwertsteigerung Ihrer KNX Installation.

Selbst die Anschaffung einer ETS ist nicht nötig. Wenn der Installateur dem Endanwender die aus der ETS exportierten Gruppenadressen seiner Anlage zur Verfügung stellt, ist die Parametrierung der Tablet Seiten mit einem völlig kompatiblen, kostenfreien Stand-Alone Projektierungstools ein Kinderspiel.

Was braucht man?

Eine KNX Elektroinstallation, Android Tablet/Handy ab Version 4.1.1 (Kommunikation über WLAN oder Ethernet)

Für eine Ethernet Verbindung muss das Tablet ein USB-Ethernet Gateway unterstützen. Ein knXpresso IP-Interface oder IP Router (unterstützt 4 Tablets/Handys) oder IP-Interface anderer Hersteller.

knXpresso Apps, welche über ein knXpresso IP-Interface oder Router betrieben werden, benötigen keine Lizenz. Somit sind bis zu 4 Tablets/Handys über ein knXpresso Interface ohne weitere Lizenzkosten zu betreiben. Für den Betrieb von Tablets/Handys über IP-Interfaces anderer Hersteller wird pro Gerät eine Lizenz für den uneingeschränkten Betrieb der App nötig. Die App ist von der knXpresso WEB Seite ladbar. Für den uneingeschränkten Betrieb wird eine Lizenz benötigt. Ohne Lizenz stehen 30 Bedienelemente in einem Projekt zur Verfügung. Die knXpresso Geräteapplikation für die ETS4 oder ETS5 (Projektierungstool) sowie die Stand Alone Version (Parametrierung ohne ETS) sind kostenfrei von der knXpresso Web-Seite ladbar.

 

Team

Michael Hartmann
Software-Entwicklung
Support
Software-Freigabe

Lothar Koczelnik
Software-Entwicklung
Dokumentation
Tests
Tobias Reeker
Vertrieb / Support
Dokumentation
KNX-Planung und Systemintegration

Eva Hartmann
Projektmanagement
Kreative Ausgestaltung
Marwin Freutel
Software-Entwicklung
iOS-Integration
Webservices

Kontakt





Impressum | AGB

Über uns

 

Was ist knXpresso?

Ein Grund für die Erstellung von knXpresso war, die Anzahl der Schalter/BCU Kombinationen in den einzelnen Räumen eines Projektes auf ein Minimum zu reduzieren. Auf der Basis einer KNX Home-Automation sollen im Idealfall alle Aktionen über Android Tablets erfolgen. Anstelle von Schalterleisten in den Räumen werden entsprechende Tablets in Augenhöhe installiert. Die Aktionen, welche über ein Tablet eines Raumes erfolgen, sind entweder raumspezifisch, raumübergreifend oder gar bis hin zur gesamten Hausinstallation möglich.

Was zeichnet uns aus?

Einfache und schnelle Konfiguration von Bedienoberflächen auch für Elektroinstallateure mit wenig KNX- Praxis und erfahrenen KNX Endanwendern.

Eine Konfiguration eines ETS Projektes kann auch am Schreibtisch eines Elektrounternehmens oder Planungsbüros erfolgen und die kundenspezifischen Tablets aus der Ferne geladen werden.

Somit können Kosten gespart werden, was besonders bei Änderungen im laufenden Betrieb eine schnelle und günstige Lösung darstellt.
Szenen und Zeitaufträge können auch von einem Endanwender mit etwas KNX Erfahrung selbst definiert oder geändert werden. Kostenlose Zusatzsoftware bietet dem Anwender die Möglichkeit selbstständig Änderungen an der Bedienoberfläche mit dem „Stand Alone“ Tool, also ohne ETS durchzuführen. Es wird kein Server zur Vorhaltung von KNX Daten benötigt.

Mit knXpresso haben Sie vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten der Bedienoberfläche, insbesondere in Bezug auf Farbe, grafisches Aussehen und logischem Aufbau der einzelnen Seiten. Das Aussehen der Bedienelemente einer Seite kann entweder durch die internen Grafiken des ETS/Stand Alone Tools oder aber auch durch selbst erstellte oder erworbene Grafiken erfolgen, wobei auch ein firmenspezifisches Corporate Identity ermöglicht wird.

Sogar ein fast schalterloses Haus wird denkbar, durch freie Gestaltung der Bedienoberflächen.

 

 

Zielgruppe dieser Lösung?

Mit knXpresso sollen Elektroinstallationsbetriebe, Planungsbüros und auch Endanwender eine zeitgemäße Variante der KNX Installation anbieten bzw. anwenden können. Die Mehrkosten für die Tablets mit den Wandbefestigungen, Stromversorgungen und den knXpresso Apps werden durch den Wegfall der meisten Schalter/BCU Kombinationen, sowie für überflüssig gewordene teure KNX Controller (Szenen, Zeit, Logik) kompensiert.

Auch für KNX erfahrene Endanwender ist diese Bedien- und Visualisierungs-App ein Gewinn. Eine kostengünstige Erweiterung und Mehrwertsteigerung Ihrer KNX Installation.

Selbst die Anschaffung einer ETS ist nicht nötig. Wenn der Installateur dem Endanwender die aus der ETS exportierten Gruppenadressen seiner Anlage zur Verfügung stellt, ist die Parametrierung der Tablet Seiten mit einem völlig kompatiblen, kostenfreien Stand-Alone Projektierungstools ein Kinderspiel.

Was braucht man?

Eine KNX Elektroinstallation, Android Tablet/Handy ab Version 4.1.1 (Kommunikation über WLAN oder Ethernet)

Für eine Ethernet Verbindung muss das Tablet ein USB-Ethernet Gateway unterstützen. Ein knXpresso IP-Interface oder IP Router (unterstützt 4 Tablets/Handys) oder IP-Interface anderer Hersteller.

knXpresso Apps, welche über ein knXpresso IP-Interface oder Router betrieben werden, benötigen keine Lizenz. Somit sind bis zu 4 Tablets/Handys über ein knXpresso Interface ohne weitere Lizenzkosten zu betreiben. Für den Betrieb von Tablets/Handys über IP-Interfaces anderer Hersteller wird pro Gerät eine Lizenz für den uneingeschränkten Betrieb der App nötig. Die App ist von der knXpresso WEB Seite ladbar. Für den uneingeschränkten Betrieb wird eine Lizenz benötigt. Ohne Lizenz stehen 30 Bedienelemente in einem Projekt zur Verfügung. Die knXpresso Geräteapplikation für die ETS4 oder ETS5 (Projektierungstool) sowie die Stand Alone Version (Parametrierung ohne ETS) sind kostenfrei von der knXpresso Web-Seite ladbar.

 

Team

Michael Hartmann
Software-Entwicklung
Support
Software-Freigabe

Lothar Koczelnik
Software-Entwicklung
Dokumentation
Tests
Tobias Reeker
Vertrieb / Support
Dokumentation
KNX-Planung und Systemintegration

Eva Hartmann
Projektmanagement
Kreative Ausgestaltung
Marwin Freutel
Software-Entwicklung
iOS-Integration
Webservices